Gasthof Bürglhöh Gasthof Bürglhöh Gasthof Bürglhöh Gasthof Bürglhöh
  • Bürglhöh
  • Bürglhöh
  • Bürglhöh
  • Bürglhöh
Unverbindliche Anfrage

Unverbindliche Anfrage

Anreisetag:
Anreisedatum auswählen
Abreisetag:
Abreisedatum auswählen

Tauffeier

Tauffeier
Das erste mal läuten die Kirchenglocken für dich, deine engsten Verwanden feiern mit dir deinen Namen!

Menü öffnen »
Unsere Küchenzeiten sind
        von 11:30 bis 14:00
und von 17:00 bis 20:30
Am Sonntag kochen wir bis 20.00 Uhr.
Vormittag und Nachmittag gibt es eine kleine Karte.


Unsere Öffnungszeiten:
MONTAG RUHETAG!
Dienstag bis Samstag 09:00 - 23:00 Uhr
Sonntag 09:00 - 22:00 Uhr
Küche 11.30 - 14.00 und
17.00 - 20.30 Uhr
Nächster Aushebetag:24.August 2017.

11.-28. SEPTEMBER
GESCHLOSSEN!

Wir freuen uns auf Euch!

Presse

Teigtascherl mit Pongauer Reh und Lachsforelle

Sigi Rathgeb vom Wirtshaus Bürglhöh in Bischofshofen (Pongau) kocht am Freitag zum ORF Schmankerlmarkt „Teigtascherl mit Pongauer Reh und Lachsforelle“. Ab 12 Uhr gibt es die Spezialität im Fernsehgarten auch zu kosten.

Schmankerlmarkt vom 25. Juli im ORF Salzburg Radio

Die "Bürglhöh" ist Salzburgs "Genuss Wirt des Jahres 2014"

Preisverleihung GenussWirt des Jahres 2014 bei Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger 25.11.2013

Siegfried und Maria Ratgeb vom Gasthof BürglHöh mit Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger und Pauline Trausnitz-Heinrich

Pongauer Hirsch mit Erdäpfelnidei

Zum Gemeindetag in Bischofshofen kommt das Mittagsrezept vom Wirtshaus Bürglhöh. Familie Ratgeb tischt für Radio Salzburg einen Rücken vom Pongauer Hirsch im Bergheu mit Erdäpfenidei und Feigen auf.






Salzburg Magazin, Sendung vom 19. Oktober 2012

Hier finden Sie das ganze Rezept.


Was macht ein wirklich gutes Schnitzel aus?

Wo gibt es das beste Schnitzel, Backhendl oder Beuschel – und wo den perfekten Tafelspitz? Die Befragung der Falstaff Gourmetclubmitglieder brachte interessante Ergebnisse.

Die Clubmitglieder-Befragung
Falstaff hat eine Clubmitglieder-Befragung ins Leben gerufen, um herauszufinden, wo diese Küchenklassiker momentan in Top-Qualität angeboten werden. Das Prinzip dabei: Für alle vier Spezialitäten werden jeweils jene fünf Betriebe gekürt, die am öftesten genannt wurden. Das Wirtshaus Bürglhöh glänzt unter den Top 5 mit einen unvorstellbaren guten Wiener Schnitzel.

Zunächst einmal die Wahl des Fleisches: Auch wenn oft genug Schweinefleisch dafür verwendet wird, ist ein echtes »Wiener« ein paniertes Schnitzel aus Kalb­fleisch – bereits 1907 wird im Kochbuch von Katharina Prato das Gericht als »eingebröselte Kalbsschnitze« bezeichnet. Man sollte leicht geklopfte Kalbschnitzel aus der Keule (wie zum Beispiel Frikandeau) nehmen, manche ­Köche verwenden aber auch das Fleisch der Karreerose (Rücken).

Ein gutes Schnitzel erkennt man schließlich auch an der »soufflierten« Panier, sie muss luftig und locker sein und darf keinesfalls am Fleisch kleben. In den meisten Fällen sind Schnitzel, die mit Butterschmalz in der Pfanne herausgebacken wurden, besser als jene aus der Fritteuse, gelegentlich kann ein zu intensiver Geschmack des Butterschmalzes aber auch störend wirken.

Hier finden Sie den kompletten Bericht.


Die "Bürglhöh" ist Salzburgs "Genuss Wirt des Jahres 2012"

Der salzburger Vertreter beim größten Kulinarik-Wettbewerb Österreichs, der Wahl zum „Genuss Wirt des Jahres 2012“, steht fest: Die „Bürglhöh“ von Maria und Siegfried Ratgeb überzeugte mit Regionalität, Saisonalität sowie einer gehörigen Portion typisch österreichischer Gastlichkeit und sicherte sich somit den Einzug ins Bundesfinale in Salzburg, wo im November zum vierten Mal der „Genuss Wirt des Jahres“ von GENUSS REGION ÖSTERREICH-Obfrau Margareta Reichsthaler gekürt wird.

Klicken Sie auf das Bild und die PDF-Datei öffnet sich.

Hier gibt es unseren Prospekt zur Ansicht:


Seite drucken E-Mail schreiben